Sagitta 3.0

      Erstflug gelungen !

Wer unter den ‚älteren‘ Modelflugpiloten kennt die Sagitta von Carrera nicht.  Allerdings war die Sagitta in den 70’ern für einen Studenten, ein nicht zu finanzierendes Modellflugzeug. So war es auch bei mir, allerdings vergessen habe ich dieses dynamische Erscheinungsbild nie.

So kam es, dass ich per Zufall bei HG-Modellbau einen Rumpf der Maxitta entdeckte (Carrera hatte 1979 dieses Modell für einen Preis von 475 D-Mark angekündig. Jedoch kam die Maxitta  nie auf den Markt). Ein größerer, stabiler Rumpf entwickelt für die 3m Klasse, mit der optischen Anmutung der Sagitta.

Nach einem persönlichen Besuch bei HG Modellbau, nahm ich einen Kevlar Maxitta Rumpf mit und habe diesen hinsichtlich des Flächenanschlusses für ein HQW 2,5/11 umgestaltet. Mein Modell hat eine Spannweite von 3m und ein Gewicht von 2,6 – 2,8 Kg. Bei der Profilierung habe ich auf einen Strak HQW 2,5/11 auf ein HQ-Akro im letzten Drittel zurückgegriffen.

Das Modell flog auf Anhieb. Die für bestes Gleiten berechnete EWD und der Schwerpunkt passten recht gut zueinander. Handstart am Hang war ab 4 m/s möglich. Dennoch habe ich anschließend  das Modell für den Katapultstart mit einem Haken versehen. Das gibt mehr Sicherheit für den Start, insbesondere da der Rumpf eher wie eine Speer  hinter den Flächen beim Abwurf gehalten werden muss.

IMG_1411k

.

Hier nun einige Bilder vom Bau, ohne weitere  Ausführungen.

Profilanformung neu gestalten und Rumpf EWD einmessen.

IMG_1395k

Modell Symmetrie  einmessen und fixieren.

IMG_1397k

Höhenleitwerkskerne – 12% HQ Akro – schneiden.

IMG_1408k

In SLW integrierte  Höhenleitwerks Anlenkung  für Höhenruder vorbereiten.

IMG_1405k

Steckung/Holm mit Kohle Rovings auffüttern

IMG_1398k

Kohle Holmgurte auf Abachi laminieren.

IMG_1400k